Testsituation Ergonomie

RSI – Repetitive Strain Injury

Als RSI-Syndrom (Repetitive Strain Injury = Verletzung durch wiederholte Beanspruchung/Belastung) wird in der Medizin ein Krankheitsbild bezeichnet, bei dem unspezifische Beschwerden wie Nacken-, Schulter-, Arm- und/oder Handbeschwerden nach sich häufig wiederholenden (repetitiven) Tätigkeiten auftreten. Betroffen sind besonders Personen, die nur geringen, aber sehr monotonen Belastungen (z. B. Computerarbeitsplatz) ausgesetzt sind. In letzterem Falle reichen dabei die häufigen stereotypen Bewegungen bei der Bedienung von Computermaus oder Tastatur aus, diese Beschwerden auszulösen.
Der vollständige Text ist hier zu finden:
http://de.wikipedia.org/wiki/Repetitive_Strain_Injury_Syndrom

Weiteführende Informationen:

http://www.rsi-online.de/

http://www.repetitive-strain-injury.de/